News

Meine Küche

Ich versuche mal zusammen zu tragen, was ich eigentlich immer im Haus habe. Das ist vielleicht für den einen oder anderen, der mit der vegetarischen oder veganen Küche startet ganz nützlich.

Essig

Brandweinessig
Apfelessig
Reisessig
Balsamico-Essig dunkel

außerdem haben wir immer Bio-Zitrone im Kühlschrank

Öl und Fett

zum Hoch-Erhitzen:
Rapsöl
Olivenöl
Kokosfett

für Salate:
Olivenöl
Hanföl

zum Verfeinern:
Nussöl
Sesamöl

Sättigungsbeilagen

Basmati-Reis
Wildreis
Kartoffeln (festkochend)
Süßkartoffeln
Nudeln

Naturreis mag ich nicht.

Getreide u.ä.

Hirse
Polenta (Maisgries)
Buchweizenmehl
Kichererbsenmehl
“Weizen-Vollkornmehl”

Stärke
Johannisbrotkernmehl

Dinkelmehl ist oft bitter und kommt mir daher nicht ins Essen.

Samen/ Kerne

Kürbiskerne
Sonnenblumenkerne
Sesam
Leinsamen

diverse Nüsse

Chia-Samen

Hülsenfrüchte

Kicherbsen (getrocknet/ Glas/ Dose)
rote Bohnen (getrocknet / Dose)
Wachtelbohnen (getrocknet / Dose)
div. andere Bohnenarten wie z.B. Mungo, Azuki und Augenbohnen (getrocknet)
Erbsen (getrocknet/ Dose)

Zum Verfeinern

Kokosmilch (Dose)
Tomatenmark (Glas)
Senf (Topf)

Wasabi (Pulver)
Samba-Olek (Glas)
Soja-Soße (hell und dunkel — chinesisch und japanisch)

Gewürze

Kann man nicht genug haben. Ich habe immer verschiedene Kräutersalze, Pfefferarten, alle möglichen (gern frischen) Kräuter im Haus. Außerdem

Kreuzkümmel (ganz und gemahlen)
Koriander-Samen (ganz, gemahlen, geschrotet)
Fenchelsamen (ganz)
Curry-Blätter (getrocknet)
Bockhornklee (Blätter getrocknet, Samen gemahlen)
Kurkuma
Kümmel
Majoran (getrocknet und auf dem Balkon)
Thymian (getrocknet und auf dem Balkon)
Petersilie (getrocknet und auf dem Balkon)
Schnittlauch (getrocknet und auf dem Balkon)
Pfefferminze (getrocknet und auf dem Balkon)
Wacholderbeeren
Nelken (ganz)
Piment (ganz und gemahlen)
Zimt (ganz und gemahlen)
Kardamon (grün und braun – ganz)
Anissterne
Lorbeer
Chili (getrocknet)
Rosmarin (erinnert mich an Badewasser, weswegen ich ihn seltenst für's Essen verwende)
Beifuß
Garam Masala
Madras-Mischung hot
Curry-Pulver
Basilikum (getrocknet und auf der Fensterbank)
Tamarinde

Mit Sicherheit habe ich einige vergessen. Ich habe eine recht breite Schublade voll von dem Zeug und weitere in Dosen am Kühlschrank und auf der Fensterbank. Man kann damit so schön experimentieren. Nase rein hängen, Vorgeschmack bekommen und entscheiden.

Frisches

Das ist natürlich von der Jahreszeit abhängig. Hier mal, was ich meistens da habe:

Kartoffeln (zwei Arten)
Zwiebeln (gelbe, rote und Schalotten)
Zucchini
Möhre
Sellerie (Knolle, Staude)
Tomaten
Pilze
Paprika
Brokkoli
Aubergine
Gurke

Chili (grün und rot)
Ingwer

Zitronen
Petersilie

Ich schreibe hier mal die getrockneten Algen mit rein, weil sie nirgends passen. Eingeweicht sind sie ja wieder frisch.

Weitere Zutaten, Lebensmittel kaufe ich dann eher rezeptabhängig ein.

Dazu gehören Nori-Blätter für die Sushi-Torte oder Avocados, viele Obstsorten.

Gefroren habe ich meist Brokkoli, Blumenkohl, Weißkohl und Gemüsebrühe da, oft auch Pilze. Ich friere unverarbeitete Reste ein. Kaufen tun wir Spinat und Beeren für die Truhe.

Tofu und Räuchertofu habe ich eigentlich auch immer da. Räuchertofu verwende ich wie Speck im Kartoffelsalat und er ist häufig Teil von Brotbelagen. Außerdem nutze ich Räuchertofu als Rührei-Ersatz zum Frühstück. Ungeräucherten Tofu kann man mit Algen einweichen und als Fisch-Tofu verwenden.


nca